Es war noch nie so einfach, innerhalb kurzer Zeit wieder schuldenfrei zu sein.

Insolvenzberatung vom Fachanwalt für Insolvenzrecht 
Schnell, seriös und zuverlässig. 

In spätestens 3 Jahren sind Sie schuldenfrei. Versprochen.

Die faire Schuldnerberatung & Insolvenzberatung von Rechtsanwalt Max Postulka (Fachanwalt für Insolvenzrecht)

Sie haben Schulden und wollen sich endlich davon befreien? Ich stehe an Ihrer Seite und helfe Ihnen erfahren beim wirtschaftlichen Neustart. Vereinbaren Sie noch heute Ihr erstes unverbindliches Gespräch mit mir und lassen Sie uns den Plan besprechen, der Sie sicher aus der Schuldenkrise rausholen wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iU2NodWxkbmVyLSAgdW5kIEluc29sdmVuemJlcmF0dW5nIiB3aWR0aD0iODAwIiBoZWlnaHQ9IjQ1MCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9IbnZPQ08tLUdDcz9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCZyZWw9MCZlbmFibGVqc2FwaT0xJm9yaWdpbj1odHRwcyUyNTNBJTI1MkYlMjUyRnAta29udG8uZGUmY29udHJvbHM9MSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Zeitnah starten, statt Monate bei einer staatlichen Schuldnerberatung warten

Sie vertrauen Ihre Schulden einem Fachanwalt an, der bereits seit 2003 Einzelpersonen und Familien souverän von ihren teils hohen Schulden befreit

Sie erhalten wertvolle Erkenntnisse in Form eines kompletten Schuldenüberblicks und detaillierten Plans, wie wir die Schulden abbauen würden

Das Gespräch ist unverbindlich – ob wir danach weiter zusammenarbeiten, entscheiden Sie.
Die Beratung findet telefonisch oder als Videokonferenz statt.
Kosten für das Gespräch: Nur 97,00 € inklusive Steuer.

MAX POSTULKA IST ALS SCHULDNERBERATER BEKANNT AUS:

Logo Deutschland Deine Schulden
Max Postulka aus Armes Deutschland - Dürfen die das?

Kostenfreie Informationen zur Schuldnerberatung:

Bei Schulden gibt es einen großen Fehler: Nichts tun. 

Schulden gehören in Deutschland zum Alltag. Sie entstehen aus

  • Arbeitslosigkeit
  • Erkrankung
  • einer Trennung oder Scheidung oder
  • Unerfahrenheit.

Aus gekündigten Darlehen und Ratenzahlungsverpflichtungen wachsen die Schulden schnell an. Es entsteht ein Teufelskreis durch  

  • Mahnungen
  • Gerichtskosten
  • Rechtsanwaltskosten
  • Inkassokosten
  • Gerichtsvollzieherkosten
  • Zinsen

Bei Schulden gibt es nur einen Ausweg: Eine professionelle Beratung

Damit Sie nicht ewig auf Zinsen und Kosten zahlen, nutzen Sie meine Insolvenzberatung.

In einer persönlichen Erstberatung analysiere ich Ihre Situation und bespreche mit Ihnen realistische Möglichkeiten, um wieder schuldenfrei zu werden durch

  • Auflösung von Vermögen oder durch Tilgung mit tragbaren Ratenzahlungen
  • Vergleichsverhandlungen mit den Gläubigern über einen Teilverzicht
  • die Durchführung einer Privatinsolvenz

Kostenfreie Beratung mit Beratungshilfe

Einfach den Beratungshilfeschein zusenden und Sie erhalten innerhalb von 2 Wochen einen Termin.

Die gesamte weitere Abwicklung bis zur Eröffnung der Insolvenz ist für Sie komplett kostenfrei.

 

Günstige Pauschalgebühren ohne Beratungshilfeschein 

Ausführliche Erstberatung per Videokonferenz oder Telefontermin 97,00 €.

Die Kosten für die Vorbereitung und Beantragung eines Insolvenzverfahrens betragen bei bis zu 20 verschiedenen Gläubigern pauschal 750,00. Ab dem 21. Gläubiger berechnen wir pro Gläubiger zusätzlich 25 €.

FACHANWALT FÜR INSOLVENZRECHT SEIT 2003

Mein Name ist Max Postulka. Ich bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Insolvenzrecht. Ich helfe mit meiner Schuldnerberatung Verbrauchern und ehemals Selbständigen wieder schuldenfrei zu werden, in dem ich einen tragbaren Vergleich mit den Gläubigern aushandle oder ein Insolvenzverfahren einleite. Meine Schuldner- und Insolvenzberatung biete ich in ganz Deutschland an. 

Ich bin regelmäßig in den Dokumentationen Armes Deutschland und Deutschland Deine Schulden auf RTL2 als Schuldnerberater zu sehen.

Mit meiner Schuldnerberatung können Sie ohne Wartezeit in eine sorgenfreie Zukunft starten und endlich ohne Mahnungen von Inkassounternehmen, Rechtsanwälten oder Gerichtsvollzieher leben.

MANDANTENBEWERTUNG

99% WEITEREMPFEHLUNG

„Ich möchte mich auch nochmal persönlich bei Ihnen bedanken, Sie und Ihr Team waren sehr schnell und zuverlässig. 

Ich muss zugeben, ich hatte anfangs Angst, an jemand unseriösen zu geraten, sehr oft liest man davon. Aber meine Bedenken waren Gott sei Dank verkehrt und ich kann nun Dank Ihrer Hilfe voller Zuversicht in die Zukunft schauen.“

KOSTEN UND GEBÜHREN

Wenn Sie einen Schuldnerberater beauftragen, müssen Sie wissen, welche Kosten auf Sie zukommen. Unseriöse Berater machen hierzu keine Angaben oder locken mit vermeintlich kostenfreien Angeboten oder monatlichen Raten ohne die Gesamtkosten zu benennen. Eine kostenfreie Schuldnerberatung erhalten Sie bei staatlichen und gemeinnützigen Trägern, wie z.B. der Diakone, der AWO, der Verbraucherzentrale oder Caritas. Bei diesen Beratungsstellen müssen Sie jedoch lange Wartezeiten bis zu einem Jahr in Kauf nehmen, bevor Sie eine Unterstützung erhalten.

KOSTENFREIE BERATUNG MIT BERATUNGSHILFE
Wenn Sie einen Beratungshilfeschein vom Amtsgericht an Ihrem Wohnort erhalten haben, kann ich Ihnen auch die gesamte Schuldnerberatung bis zur Eröffnung eines Insolvenzverfahrens komplett kostenfrei anbieten. Sie müssen mir nur den Beratungshilfeschein im Original zusenden und erhalten dann kurzfristig einen persönlichen Beratungstermin mit mir.

BERATUNG ZUM FESTPREIS OHNE BERATUNGSHILFE

Wenn Sie keinen Beratungshilfeschein haben oder erhalten können, biete ich bundesweit eine Erstberatung für nur 97 € per Telefon oder Videokonferenz an. In der Erstberatung besprechen ich persönlich mit Ihnen Ihre aktuelle Situation und Lösungsmöglichkeit für Ihre Entschuldung mit oder ohne Insolvenzverfahren.

Nach der Erstberatung können Sie frei entscheiden, ob Sie die weitere Abarbeitung beauftragen möchten. Die Vorbereitung eines Insolvenzverfahrens kostet bei bis zu 20 verschiedenen Gläubigern 750 EUR. Ab dem 21. Gläubiger berechnen wir pro zusätzlichem Gläubiger 25 EUR. Die Kosten decken alle notwendigen Tätigkeiten bis zur Eröffnung des Insolvenzverfahrens ab. Die Kosten für Beantragung des Insolvenzverfahrens können in Raten gezahlt werden.

FACHANWALT FÜR INSOLVENZRECHT

Das Bild zeigt ein Porträt von Rechtsanwalt Max Postulka. Er bietet seit dem Jahr 2003 als Fachanwalt für Insolvenz eine Schuldnerberatung und Insolvenzberatung an.

„Ich glaube fest daran, dass jeder eine zweite Chance verdient hat. Nutzen Sie mit meiner Hilfe die gesetzlichen Möglichkeiten für einen Schuldenerlass und einen wirtschaftlichen Neuanfang.
In einer Erstberatung per Telefon oder Videokonferenz analysiere ich Ihre Situation und entwickle für Sie ein maßgeschneidertes Entschuldungskonzept mit oder ohne Insolvenzverfahren. Im Anschluss übernehme ich für Sie die Vertretung und Abwicklung zum Festpreis.“

Max Postulka
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Insolvenzrecht

HÄUFIGE FRAGEN ZUR INSOLVENZBERATUNG:

ENTSCHULDUNG ÜBER PRIVATINSOLVENZ – WAS BEDEUTET DAS?

Die Privatinsolvenz (Verbraucherinsolvenz) ist das gesetzliche Verfahren für verschuldete Verbraucher und Unternehmer, um nach einer Laufzeit von 3 Jahren wieder schuldenfrei zu werden.

Wer sein pfändbares Vermögen und sein pfändbares Einkommen drei Jahre lang an einen Insolvenzverwalter abtritt,  bekommt nach Ablauf von drei Jahren die Schulden durch das Insolvenzgericht erlassen. 

In einem Insolvenzverfahren gelten die gleichen Regeln für das pfändbare Einkommen und das pfändbare Vermögen, wie außerhalb einer Insolvenz. Was bisher nicht gepfändet werden konnte, kann auch in einer Privatinsolvenz nicht gepfändet werden.

Der Insolvenzverwalter bezahlt die Schulden aus dem eingezogenen Vermögen und Einkommen. Von den restlichen Schulden werden Sie nach Ablauf von drei Jahren durch das Gericht befreit. Egal, wie hoch die restlichen Schulden sind. Dies nennt man Restschuldbefreiung. Es gibt keine Mindestquote. Wenn nichts pfändbar ist, werden die Schulden trotzdem nach drei Jahren erlassen.

WER KANN EINE INSOLVENZ MACHEN?

Jeder, der Schulden hat. Egal woher oder aus welcher Zeit die Schulden stammen. Das ist eine riesige Chance in nur drei Jahren wieder schuldenfrei zu werden. Es werden alle Schulden erlassen auch Schulden beim Finanzamt. Eine Ausnahme gilt nur für Schulden aus Straftaten und Bußgelder.

WEM KÖNNEN WIR EINE INSOLVENZBERATUNG ANBIETEN?

Die Insolvenzberatung können wir Verbrauchern und ehemals Selbständigen aus ganz Deutschland anbieten. Eine Beratung für aktuell Selbständige und Kapitalgesellschaften (GmbH, AG, etc.) bieten wir nicht an.

WIE FINDET DIE INSOLVENZBERATUNG STATT?

Sie können über den grünen Button einen Termin buchen und über meinen Online-Kalender anschließend einen Termin für die Erstberatung auswählen. Die Insolvenzberatung findet dann per Telefon oder per Videokonferenz statt. Es ist nicht notwendig einen Termin vor Ort zu machen.

IST ES BESSER VOR ORT ZUR STAATLICHEN SCHULDNERBERATUNG ZU GEHEN?

Nein, Insolvenzverfahren werden in ganz Deutschland schriftlich durchgeführt. Es gibt keine Gerichtstermine zu denen Sie oder ich erscheinen müssen. Es ist daher nicht notwendig einen Berater vor Ort zu haben. Der Vorteil gegenüber einer staatlichen Schuldnerberatung vor Ort besteht darin, dass ich Ihnen auch kurzfristig einen Termin zur Insolvenzberatung anbieten kann, Fachanwalt für Insolvenzrecht bin und über 19 Jahre Berufserfahrung verfüge.

WELCHE WEITEREN KOSTEN FALLEN BEIM INSOLVENZGERICHT AN?

Für die Durchführung des Insolvenzverfahrens fallen Gerichtskosten und eine Vergütung für den Insolvenzverwalter an. Diese Kosten betragen durchschnittlich 2.400 EUR und werden vorrangig aus dem vorhanden Vermögen bezahlt. Wenn kein Vermögen vorhanden ist, werden die Kosten von der Staatskasse gestundet. Die Gerichtskosten von 2.400 EUR müssen also nicht im voraus bezahlt werden, um in die Insolvenz zu kommen.

AUSGEZEICHNETE BERATUNG

Rechtsanwalt Max Postulka ausgezeichnet von ProvenExpert

Bewertung von Hans Lämmernann auf Anwalt.de:

„Kann Herrn Rechtsanwalt Postulka nur loben für seine Hilfe. Einfach einmalig. Unbürokratisch, preisswert und vor allem sehr sehr schnell. Mit Sicherheit mein jemals bestinvestiertes Geld.“

Bewertung von Herrn Horst Wendt auf Anwalt.de:

„Herr Postulka hat mir sehr schnell und kompetent helfen können. Auch seine Beratung war für mich sehr Hilfreich. Ich kann Herrn Postulka wärmstens weiterempfehlen.“

Bewertung von Thomas Ruhrmann auf Anwalt.de:

„Ich bin unverändert froh diese super organisierte Kanzlei gefunden zu haben und kann Herrn Postulka jedem uneingeschränkt empfehlen. Die Kölner Kanzlei ist dank dem Tausendsassa Frau Rasten perfekt organisiert. Auch der engagierte Anwalt, Herr Postulka hat mich durch einen extremen privaten Wellengang optimal begleitet, und auch nach vielen Jahren Rechtsstreit ist er immer dran geblieben. So kann ich diese Kanzlei wirklich jedem sehr empfehlen. Ich werde ihn gerne und jederzeit wieder aufsuchen! Vielen lieben Dank an das gesamte Team“

VORTEILE EINES INSOLVENZVERFAHRENS

  • gesetzlich geregeltes Verfahren zur Entschuldung von Verbrauchern und (ehemals) Selbständigen
  • gerichtlicher Schuldenerlass nach 3 Jahren auch gegenüber vergessenen Gläubigern
  • Vollstreckungsschutz ab Eröffnung des Insolvenzverfahrens (neue Pfändungen oder Vollstreckungen sind nicht mehr möglich, bestehende Pfändungen müssen ausgesetzt werden)
  • es muss immer nur der jeweils pfändbare Betrag zur Gläubigerbefriedigung gezahlt werden – keine feste Rate.
  • mit der Eröffnung des Insolvenzverfahrens kehrt Ruhe ein. Sie erhalten keine bösen Briefe und Anrufe Ihrer Gläubiger oder von Inkassounternehmen mehr.
  • Die Gläubiger dürfen nicht mehr mahnen und müssen sich alle an den Insolvenzverwalter wenden
  • Bei vielen ist plötzlich mehr Geld zur Verfügung. Viele Verbraucher verschulden sich so stark, dass sie dauerhaft unter der Pfändungsfreigrenze leben, um die Raten aufzubringen. Die Insolvenz beseitigt den Notstand.
  • es wird nur noch an die Insolvenzverwaltung gezahlt.
  • keine sonstigen Einschränkungen. Sie müssen keine Rechenschaft ablegen, was sie mit dem unpfändbaren Einkommen machen.
  • Alle SCHUFA Einträge werden 3 Jahre nach Abschluss der Insolvenz gelöscht.
  • Auch wenn Sie während der gesamten Insolvenz kein pfändbares Einkommen erzielen können, werden die Schulden erlassen.

NACHTEILE EINES INSOLVENZVERFAHRENS

  • durch die Eröffnung des Insolvenzverfahrens sinkt die Bonität bei der Schufa auf den Tiefpunkt.
  • Der Neuabschluss von Mietverträgen und Mobilfunkverträgen wird erschwert.
  • Darlehensaufnahmen und Ratenkäufe sind nicht mehr möglich.
    ABER: Die SCHUFA-Auskunft ist auch bei gekündigten Darlehensverträgen oder Zwangsvollstreckungsmaßnahmen genauso gefährdet.
  • laufende Kreditverträge und insbesondere Fahrzeugfinanzierungen werden mit der Eröffnung des Insolvenzverfahrens regelmäßig gekündigt. Wenn der Pkw an die Bank sicherungsübereignet oder geleast ist, muss er abgegeben werden.
  • alle Gläubiger müssen gleich behandelt werden. Man kann sich nicht aussuchen, wer als Gläubiger angegeben wird und wer nicht. Wenn die Angaben vorsätzlich oder grob fahrlässig falsch gemacht werden, droht die Versagung der Restschuldbefreiung.
  • Auch Erbschaften und Schenkungen werden verwertet und eingezogen. Eine Ausschlagung der Erbschaft ist jedoch möglich. 
  • Das Verfahren ist nur bei einem Wohnsitz in Deutschland zum Zeitpunkt der Beantragung möglich. Später kann der Wohnsitz auch ins Ausland verlegt werden.
  • Schulden im Zusammenhang mit Straftaten werden nicht erlassen.
  • Wenn neue unangemessene Schulden entstehen, kann die Restschuldbefreiung versagt werden.
  • Die Eröffnung des Insolvenzverfahrens wird im Internet veröffentlicht.

Nutzen Sie jetzt die Chance in nur drei Jahren wieder schuldenfrei zu sein.

Ich helfe Ihnen als erfahrener Anwalt, sich von den Schulden und Geldsorgen zu befreien.

AKTUELLE THEMEN