0221 27129356 kontakt@p-konto.de

Bei einem Pfändungsschutzkonto können Sie auch nach einer Kontopfändung bis zur Höhe des festgelegten Freibetrages verfügen. Nur der Betrag der über dem monatlichen Freibetrag liegt kann beim P-Konto gepfändet werden.

Wie erhält man weitere Freibeträge auf dem P-Konto?

Wenn Sie verheiratet sind, Kinder haben oder Sozialleistungen auf Ihr P-Konto erhalten, können Sie einen weiteren Freibetrag erhalten.

Freibeträge auf dem P-Konto

Um den höheren Freibetrag zu bekommen, müssen Sie gegenüber Ihrer Bank einen Nachweis über die Berechtigung der weiteren Freibeträge führen. Wie dieser Nachweis zu führen ist, ist in § 850k Abs. 5 ZPO geregelt. Demnach ist Ihre Bank nur dann zur Einrichtung eines erweiterten Freibetrages verpflichtet, wenn Sie als Kunde eine entsprechende Bescheinigung, die sogenannte P-Konto Bescheinigung vorlegen.

Ihre Bank ist nur nach Vorlage der P-Konto Bescheinigung gesetzlich verpflichtet den Freibetrag auf Ihrem P-Konto zu erhöhen und Ihnen somit einen höheren Freibetrag zur Verfügung zu stellen. Die Bank darf die Einrichtung nur verweigern, wenn ihr bekannt ist, dass Sie die P-Konto Bescheinigung durch vorsätzlich falsche Angaben erhalten haben.

Höhe der weiteren Freibeträge mit einer P-Konto Bescheinigung

Mit einer P-Konto Bescheinigung werden einkommensunabhängige pauschale Freibeträge eingerichtet. Auf der Startseite meiner Website finden Sie einen Freibetragsrechner für das P-Konto. Wenn Sie vier einfache Fragen beantworten, wird automatisch der Freibetrag ermittelt, der für Sie mit einer P-Konto Bescheinigung eingerichtet werden kann.

Für die erste weitere Person ist nach Vorlage einer P-Konto Bescheinigung ein weiterer Freibetrag in Höhe von 426,71 EUR einzurichten.

Für jede weitere Person wird jeweils ein Freibetrag in Höhe von 237,73 EUR eingerichtet.

Maximal können für fünf weitere Personen weitere Freibeträge auf dem P-Konto eingerichtet werden. Hierdurch kann der Grundfreibetrag auf einen Gesamtfreibetrag von bis zu 2.511,43 EUR erhöht werden.

Zusätzlich zu den Freibeträgen für weitere Personen kann ein weiterer Freibetrag für das Kindergeld mit der P-Konto Bescheinigung eingerichtet werden.

 

TIPP: HANDELN SIE SCHNELL, SONST VERLIEREN SIE EIGENTLICH UNPFÄNDBARES GUTHABEN

Denken Sie daran: Es gibt keinen automatischen Schutz über den Grundfreibetrag hinaus. Die weiteren Freibeträge erhalten Sie nur, wenn Sie Ihrer Bank eine P-Konto Bescheinigung vorlegen. Nur dann besteht ein gesetzlicher Anspruch auf einen erhöhten Freibetrag auf Ihrem Pfändungsschutzkonto. Leider gibt es insoweit häufig schlechte Informationen und Aufklärung durch die Banken. Dies hat zur Folge, dass Beträge, die eigentlich mit einer P-Konto Bescheinigung vor einer Kontopfändung geschützt werden könnten an den pfändenden Gläubiger überwiesen werden. Nach einer Studie, die im Auftrag des Bundesministeriums für Justiz in Auftrag gegeben wurde, werden 1/3 der gepfändeten Beträge aus eigentlich unpfändbarem Guthaben überwiesen. Dies macht eine Kontopfändung für viele Gläubiger so attraktiv.

Damit Ihnen dies nicht passiert, sollten Sie Ihrer Bank schnellstmöglich nach einer Kontopfändung eine P-Konto Bescheinigung vorlegen.