Was sind negative SCHUFA-Merkmale und welche Auswirkungen haben sie?

Die SCHUFA sammelt Informationen über Ihr Zahlungsverhalten bei Bankgeschäften. Wurde Ihr Konto wegen eines nicht vertragsgemäßen Verhaltens gekündigt, steht die Kündigung in der SCHUFA. Die Kündigung stellt ein negatives SCHUFA-Merkmal dar. Negative SCHUFA-Merkmale beeinträchtigen Ihre Bonität. Aber auch die Abgabe der Vermögensauskunft (früher: Eidesstattliche Versicherung) sowie der Haftbefehl zur Erzwingung der Vermögensauskunft sind negative SCHUFA-Merkmale. Diese „harten“ Negativmerkmale verhindern oft jegliche Geschäftsbeziehung. Die SCHUFA löscht Negativmerkmale in der Regel am Ende des dritten Jahres nach dem Jahr der Speicherung.

FAQ
SCHÜTZEN
Max-Postulka-Sidebar
Fachanwalt für Insolvenzrecht

„Ich helfe Dir schnell und zuverlässig den Freibetrag auf Deinem P-Konto zu erhöhen.“

Bundesweite Schuldnerberatung für Verbraucher und ehemals Selbständige.

Postulka_Proven_Expert_TOP