Was ist ein Vollstreckungsbescheid?

Der Vollstreckungsbescheid folgt dem Mahnbescheid, wenn Du keinen Widerspruch gegen den Mahnbescheid eingelegt hast.

Auf der Grundlage des Vollstreckungsbescheids kann der Gläubiger bereits vorläufig gegen Dich zwangsvollstrecken, sofern der Gläubiger gegenüber dem Gericht eine Sicherheitsleistung in Höhe der Forderung leistet.

Gegen den Vollstreckungsbescheid kannst Du wiederum Einspruch einlegen, so dass der Gläubiger seine Forderung in einer Klageschrift begründen muss.

Erhebst Du keinen Einspruch, wird der Vollstreckungsbescheid rechtskräftig und der Gläubiger kann endgültig gegen Dich zwangsweise vollstrecken.

Der Vollstreckungsbescheid ist ein vollstreckbarer Titel.