0221 27129356 kontakt@p-konto.de

Forderungen aus Vertragsverhältnisse verjähren gemäß § 195 BGB nach drei Jahren. Die Frist beginnt aber erst mit dem 1. Januar des Jahres, nachdem die Forderung entstanden ist. Datiert die Rechnung zum Beispiel vom 3. August 2015, beginnt die Verjährung am 1. Januar 2016. Sie endet zum 31. Dezember 2018. Der Gläubiger kann die Verjährung unterbrechen, wenn er vor Ablauf der Verjährung einen Mahnbescheid beantragt oder Zahlungsklage bei Gericht einreicht. Die Verjährung wird außerdem unterbrochen, wenn Sie die Forderung ausdrücklich anerkennen oder Abschlagszahlungen leisten oder dem Gläubiger eine Sicherheit erbringen.

Ist die Forderung durch ein Gericht in Form eine Vollstreckungsbescheides oder Urteils festgestellt, verjährt die Forderung erst nach Ablauf von 30 Jahren.