Bekomme ich einen Freibetrag, wenn ich in einer Bedarfsgemeinschaft lebe?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ja, auch wenn Sie mit Ihrem Partner in einer Bedarfsgemeinschaft (z.B. Patchworkfamilie) leben (also nicht miteinander verheiratet oder verpartnert sind oder waren), steht Ihnen über Ihren Grundfreibetrag hinaus ein zusätzlicher Freibetrag zu, wenn Sie die Leistungen vom Jobcenter für sich und Ihren Partner auf Ihr P-Konto erhalten. Ist der Partner die 1. Person, der Sie Unterhalt gewähren, beträgt der zusätzliche Freibetrag 404,16 €. Gibt es eine 2. Person, beträgt der weitere Freibetrag 225,17 €

FAQ
SCHÜTZEN
Max-Postulka-Sidebar
Fachanwalt für Insolvenzrecht

„Ich helfe Dir schnell und zuverlässig den Freibetrag auf Deinem P-Konto zu erhöhen.“

Bundesweite Schuldnerberatung für Verbraucher und ehemals Selbständige.

Postulka_Proven_Expert_TOP