Corona Pflegebonus und Kontopfändung

Das musst Du jetzt als Pflegekraft zum Corona Pflegebonus bei Schulden und Zwangsvollstreckungen wissen.

Die Corona-Pandemie hat gerade den Pflegekräften bisher einiges abverlangt. Damit es nicht nur beim abendlichen Beifall bleibt, hat die Bundesregierung einen Pflegebonus für alle beschlossen, die in der Altenpflege arbeiten. Je nach Art und Umfang der Tätigkeit erhalten die Beschäftigten bis zu 1.500 € als einmalige Prämie. Auch Auszubildende, Frewilligendienstleistende, Helfer im freiwilligen sozialen Jahr und Leiharbeiter sowie Mitarbeiter in Servicegesellschaften sollen den Corona Bonus erhalten.

Inhalt
Corona Pflegebonus und Kontopfändung
Haben Sie Fragen zum Corona Pflegebonus und der Kontopfändung? Ich werde Ihnen gerne mit Rat und Tat beistehen.
Rufen Sie an unter 0221 27129356 oder schreiben Sie mir eine E-Mail an zentrale@rechtsanwalt-postulka.de.

Wann erfolgt die Auszahlung des Corona Pflegebonus?

Der Corona Bonus für Beschäftigte in der Altenpflege soll bis spätestens zum 15. Juli 2020 an die Arbeitgeber und Einrichtungen ausgezahlt werden. Die Einrichtungen und Arbeitgeber müssen den Bonus dann spätestens mit der nächsten Gehaltsüberweisung an Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auszahlen. Der Bonus ist sozialabgaben- und steuerfrei und wird daher eins zu eins von der Einrichtung oder vom Arbeitgeber an die Arbeitnehmer überwiesen. Es werden also bis zu 1500 Euro ausgezahlt.

Was musst Du machen, um den Corona Pflegebonus zu erhalten?

Um den Bonus von Deiner Einrichtung oder Deinem Arbeitgeber zu erhalten, musst Du als Beschäftigter nichts tun. Du erhältst den Bonus automatisch spätestens Ende Juli 2020. Der Arbeitgeber muss Dich über die Bonuszahlung und die exakte Höhe Deiner Bonuszahlung schriftlich informieren.

Kann der Corona Pflegebonus durch eine Lohn- oder Gehaltspfändung beim Arbeitgeber gepfändet werden?

Der Corona Pflegebonus kann beim Arbeitgeber über eine Lohn- oder Gehaltspfändung nicht gepfändet werden. Eine Aufrechnung oder Verrechnung ist ebenfalls nicht möglich. Wenn der Pflegebonus aber auf das P-Konto überwiesen wird und das Konto bereits gepfändet ist, musst Du aktiv werden. Der Pflegebonus ist bei einer Kontopfändung nämlich nicht automatisch geschützt.

Das Problem bei einer Kontopfändung:

Bei einer Kontopfändung erhältst Du nach der Umwandlung Deines Kontos in ein P-Konto automatisch nur einen pfändungsgeschützten Grundfreibetrag in Höhe von 1.178,59 €. Dieser Grundfreibetrag kann mit einer P-Konto Bescheinigung erhöht werden, wenn Du verheiratet bist oder Kinder hast.

Wenn Du nichts unternimmst, wird nach einer Kontopfändung der Teil der monatlichen Zahlungseingänge, der über Deinem Freibetrag liegt, von der Bank separiert und nach Ablauf eines weiteren Monats an den pfändenden Gläubiger überwiesen.

Selbst wenn Du mit einer P-Konto Bescheinigung bereits Deinen Freibetrag erhöht haben solltest, droht nun, dass durch die Auszahlung des Corona Pflegebonus für Beschäftigte in der Altenpflege der Freibetrag auf Deinem P-Konto überschritten wird.

Corona Pflegebonus und Kontopfändung
Fragen zu einem zusätzlichen Freibetrag auf dem P-Konto für den Corona Pflegebonus? Ich werde Ihnen gerne mit Rat und Tat beistehen.
Rufen Sie an unter 0221 27129356 oder schreiben Sie mir eine E-Mail an zentrale@rechtsanwalt-postulka.de.

So erhältst Du einen zusätzlichen Freibetrag für den Corona Pflegebonus auf Deinem P-Konto:

Damit Du den Corona Pflegebonus vollständig behalten kannst, muss ein zusätzlicher Freibetrag auf Deinem P-Konto eingerichtet werden. Wie das geht, erkläre ich Dir jetzt:

Möglichkeit 1: Mitteilung des Arbeitgebers über die Höhe des Bonus der Bank vorlegen

Um den Pflegebonus vor der Kontopfändung zu schützen, solltest Du in einem ersten Schritt die verpflichtende Information Deines Arbeitgebers über die Auszahlung des Corona Pflegebonus Deiner Bank vorlegen. Hieraus sollte genau hervorgehen, wie hoch Deine individuelle Bonuszahlung ist und wann Sie ausgezahlt wird. Solltest Du von Deinem Arbeitgeber ein entsprechendes Schreiben noch nicht erhalten haben, erinnere Ihn bitte.

Mit dem Schreiben Deiner Einrichtung oder Deines Arbeitgebers über die Höhe des Corona Pflegebonus solltest Du nun schnellstmöglich zu Deinem Sachbearbeiter bei der Bank gehen und darum bitten, für die Gutschrift des einmaligen Pflegebonus einen zusätzlichen einmaligen Freibetrag einzurichten. Deine Bank muss dann prüfen und entscheiden, ob die Vorlage des Schreibens Deines Arbeitgebers ausreicht. Der Arbeitgeber gehört grundsätzlich zu den in § 850k Abs. 5 ZPO benannten Stellen, die neben der Familienkasse, dem Sozialleistungsträger, Schuldnerberatungsstellen oder Rechtsanwälten berechtigt sind, eine Bescheinigung zur Erhöhung des Freibetrages auszustellen. Daher sollte das Schreiben des Arbeitgebers regelmäßig ausreichen, um einen weiteren einmaligen Freibetrag für die Auszahlung des Corona Pflegebonus zu erhalten.

Wenn Deine Bank einen einmaligen Freibetrag eingerichtet hat, kannst Du nach Erhalt der Überweisung einmalig zusätzlich über den Corona Pflegebonus verfügen.

Möglichkeit 2: Bescheinigung des Arbeitgebers Deiner Bank vorlegen

Sollte Deine Bank aufgrund der reinen Mitteilung über die Höhe des Corona Pflegebonus nicht bereit sein, einen einmaligen Freibetrag einzurichten, musst Du Deiner Bank eine Bescheinigung im Sinne von § 850k Abs. 5 ZPO vorlegen. Nur dann ist Deine Bank oder Sparkasse gesetzlich verpflichtet, Dir einen zusätzlichen einmaligen Freibetrag zu gewähren. Diese Bescheinigung über den einmaligen Freibetrag kannst Du ebenfalls von Deinem Arbeitgeber erhalte. Es besteht jedoch keine gesetzliche Verpflichtung Deines Arbeitgebers eine solche Bescheinigung auszustellen.

Wenn Deine Bank nicht bereit sein sollte, aufgrund der Mitteilung Deines Arbeitgebers über die Höhe des Corona Bonus für Pflegekräfte einen einmaligen Freibetrag einzurichten und Dein Arbeitgeber nicht bereit sein sollte, eine Bescheinigung über die regelmäßigen Freibeträge und den einmaligen Freibetrag zu erstellen, helfe ich Dir gerne.

Möglichkeit 3: P-Konto Bescheinigung zur Erhöhung des Freibetrages beauftragen

Über meine Webseite www.p-konto.de biete ich bundesweit die Erstellung einer Bescheinigung zur Erhöhung des Freibetrages nach einer Kontopfändung an.

In drei Schritten zum erhöhten Freibetrag:

1. Schritt: Freibetrag berechnen und Bescheinigung beauftragen.

Du kannst auf der Webseite deinen Freibetrag berechnen und die Bescheinigung über die regelmäßigen Freibeträge beauftragen. Du brauchst nur 4 Fragen zur Ermittlung des Freibetrages zu beantworten.

2. Schritt Mitteilung des Arbeitgebers oder Gehaltsabrechnung per E-Mail senden.

Nach der Beauftragung erhältst Du von mir eine Bestätigungsnachricht über Deinen Auftrag. Wenn Du mir dann per E-Mail eine Kopie der Mitteilung Deines Arbeitgebers über die Höhe Deines einmaligen Pflegebonus übersendest, kann ich neben den normalen Freibeträgen einen einmaligen Freibetrag für den Corona Bonus bescheinigen. Selbstverständlich reicht es aus, wenn Du mit Deinem Handy ein Foto von der Mitteilung Deines Arbeitgebers oder Deiner Gehaltsabrechnung mit dem Pflegebonus machst, und mir das Foto per E-Mail zusendest. Ich sende Dir die Bescheinigung dann umgehend per Post zu, da Du die Bescheinigung im Original Deiner Bank oder Sparkasse vorlegen musst.

3. Schritt: Bescheinigung Deiner Bank vorlegen

Du musst die von mir erstellte Bescheinigung nur noch Deiner Bank vorlegen. Deine Bank oder Sparkasse ist dann gesetzlich verpflichtet, diesen Freibetrag einzurichten. 

Der zusätzliche Freibetrag ermöglicht kein dauerhaftes Ansparen.

Bitte beachte abschließend, dass dir der Freibetrag nur einmalig zur Verfügung steht. Wenn Du über die Gutschrift Deiner Einrichtung oder Deines Arbeitgebers nicht vollständig verfügst, kannst Du das Guthaben nur einmalig in den Folgemonat übertragen. Wenn Du dann wieder nicht vollständig über die Sonderzahlung verfügst, wird sie im darauffolgenden Monat wieder pfändbar.

Ähnliche Artikel
Diesen Artikel teilen über...
Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
FAQ
SCHÜTZEN
Max-Postulka-Sidebar
Fachanwalt für Insolvenzrecht

„Ich helfe Dir schnell und zuverlässig den Freibetrag auf Deinem P-Konto zu erhöhen.“

Bundesweite Schuldnerberatung für Verbraucher und ehemals Selbständige.

Postulka_Proven_Expert_TOP