Wiederholte / erneute Vermögensauskunft

Hat der Schuldner die Vermögensauskunft abgegeben, kann sie der Gläubiger nach Ablauf einer Sperrfrist von zwei Jahren erneut beantragen. Eine wiederholte / erneute Vermögensauskunft kann nur beantragt werden, wenn Anhaltspunkte für eine wesentliche Veränderung der Vermögensverhältnisse des Schuldners durch den Gläubiger glaubhaft gemacht werden, die auf eine Verbesserung der wirtschaftlichen Gesamtlage schließen lassen.

FAQ
SCHÜTZEN
Max-Postulka-Sidebar
Fachanwalt für Insolvenzrecht

„Ich helfe Dir schnell und zuverlässig den Freibetrag auf Deinem P-Konto zu erhöhen.“

Bundesweite Schuldnerberatung für Verbraucher und ehemals Selbständige.

Postulka_Proven_Expert_TOP