fbpx

Vermögensauskunft nach vorherigen Sachpfändungsversuch

Der Gläubiger kann wie bisher die Vollstreckung in das Vermögen des Schuldners sofort betreiben und dann, wenn die Vollstreckung furchtlos bleibt, im Anschluss an einen erfolglosen Pfändungsversuch vor Ort die Vermögensauskunft abnehmen lassen. Der Schuldner hat in diesem Fall das Recht, der Sofortabnahme der Vermögensauskunft zu widersprechen (§ 807 Abs. II ZPO), siehe Widerspruch.

FAQ
SCHÜTZEN
Max-Postulka-Sidebar
Fachanwalt für Insolvenzrecht

„Ich helfe Dir schnell und zuverlässig den Freibetrag auf Deinem P-Konto zu erhöhen.“

Bundesweite Schuldnerberatung für Verbraucher und ehemals Selbständige.

Postulka_Proven_Expert_TOP