Pfändung

Die Pfändung bedeutet den Zugriff durch den Gerichtsvollzieher auf das Vermögen des Schuldners im Auftrag eines Gläubigers. Die Pfändung kann sich auf das bewegliche Vermögen des Schuldners (Kfz, Wertgegenstände), auf Immobilien und auf Forderungen (z.B. Pfändung des Kontos) erstrecken. Voraussetzung jeglicher Pfändung ist ein vollstreckbarer Titel. Nicht titulierte Forderungen sind nicht vollstreckbar. Siehe auch vollstreckbarer Titel.

FAQ
SCHÜTZEN
Max-Postulka-Sidebar
Fachanwalt für Insolvenzrecht

„Ich helfe Dir schnell und zuverlässig den Freibetrag auf Deinem P-Konto zu erhöhen. Gerne unterstütze ich Dich im Anschluss durch meine professionelle Schuldnerberatung wieder dauerhaft schuldenfrei zu leben.“

Postulka_Proven_Expert_TOP