Mehrere P-Konten

Ein Verbraucher darf nur ein P-Konto unterhalten (§ 850k Abs. VIII ZPO) und damit den Pfändungsfreibetrag nur einmal in Anspruch nehmen. Unterhält er mehrere Pfändungsschutzkonten, kann das Vollstreckungsgericht auf Antrag eines Gläubigers anordnen, dass der Schuldner nur noch ein Girokonto als P-Konto führen darf. Der Gläubiger bestimmt welches Girokonto als P-Konto geführt wird. Der Schuldner wird dazu nicht angehört. Das Vollstreckungsgericht informiert die Banken.

FAQ
SCHÜTZEN
Max-Postulka-Sidebar
Fachanwalt für Insolvenzrecht

„Ich helfe Dir schnell und zuverlässig den Freibetrag auf Deinem P-Konto zu erhöhen.“

Bundesweite Schuldnerberatung für Verbraucher und ehemals Selbständige.

Postulka_Proven_Expert_TOP