Gemeinschaftsskonto

Ehegatten führen ihr Girokonto meist gemeinsam als Gemeinschaftskonto. Jeder kann nach eigenem Ermessen verfügen (Oder-Konto). Pfändet ein Gläubiger das Konto, muss das Konto, wenn es als P-Konto geführt werden soll, auf den Namen des Schuldners umgeschrieben werden, denn ein Gemeinschaftskonto darf nicht als P-Konto geführt werden. Dem Ehepartner, der nun nicht mehr Kontoinhaber ist, kann ein Verfügungsrecht durch eine Vollmacht eingeräumt werden. Er kann sich auch ein eigenes Girokonto, auf Wunsch als P-Konto, einrichten lassen.

FAQ
SCHÜTZEN
Max-Postulka-Sidebar
Fachanwalt für Insolvenzrecht

„Ich helfe Dir schnell und zuverlässig den Freibetrag auf Deinem P-Konto zu erhöhen.“

Bundesweite Schuldnerberatung für Verbraucher und ehemals Selbständige.

Postulka_Proven_Expert_TOP