0221 27129356 kontakt@p-konto.de

Weitere Freibeträge für Kinder

Für leibliche und adoptierte minderjährige Kinder und volljährige Kinder bis zum Abschluss einer Berufsausbildung oder Studium können Sie zusätzliche Freibeträge beanspruchen. Gleiches gilt, wenn das Kind im Haushalt des anderen Elternteils lebt und Sie für das Kind Unterhalt zahlen.

Wenn beide Elternteile ein P-Konto haben, kann sowohl auf dem Konto der Mutter, als auch auf dem Konto des Vaters ein weiterer Freibetrag eingerichtet werden.

Für Stiefkinder, Pflegekinder und Kinder des Lebensgefährten können Sie keinen weiteren Freibetrag erhalten.

Weiterer Freibetrag für Kindergeld und Kinderzuschläge

Kindergeld und Kinderzuschläge, die auf das P-Konto überwiesen werden, können auf dem Pfändungsschutzkonto zusätzlich freigestellt werden. Sie müssen dann aber auch tatsächlich auf das Pfändungsschutzkonto gezahlt werden.

Weitere Freibeträge nur mit P-Konto Bescheinigung

Um die Freibeträge für Kinder, Kindergeld und Kinderzuschläge einzurichten, benötigen Sie eine P-Konto Bescheinigung, die Sie dann Ihrer Bank vorlegen müssen.

Für folgende Leistungen kann mit der P-Konto Bescheinigung kein weiterer Freibetrag eingerichtet werden:

  1. Unterhaltszahlungen für Kinder
  2. Leistungen der Unterhaltsvoschusskasse
  3. Waisenrente

Diese Leistungen für Ihre Kinder können Sie schützen, indem die Leistungen direkt auf ein Konto der Kinder überwiesen werden oder durch Stellung eines gesonderten Vollstreckungsschutzantrages beim Amtsgericht an Ihrem Wohnort, wenn die Leistungen dazu führen, dass der Freibetrag der mit einer P-Konto Bescheinigung eingerichtet werden kann, nicht ausreicht, um alle Zahlungseingänge zu schützen.