Archiv: wiki

Abtretung

Forderungen sind an Dritte abtretbar. Zur Absicherung eines Kredits tritt z.B. der Arbeitnehmer seinen Lohnanspruch gegen den Arbeitgeber an die Bank ab. Pfändet danach ein Gläubiger den Lohn, geht die Pfändung ins Leere, wenn die

Weiterlesen »
AGB Banken

Banken verwenden Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB), in denen sie ihre vertraglichen Beziehungen zum Kunden beschreiben und definieren. Für spezielle Geschäftsfelder gibt es zusätzliche AGB. Allgemein verbindliche Vorgaben gibt es nicht. Jede Bank verwendet eigene AGBs, die

Weiterlesen »
Anerkenntnis

Will der Schuldner vermeiden, dass der Gläubiger eine Forderung gerichtlich geltend macht und zwangsvollstreckt, kann er die Forderung anerkennen. Das Anerkenntnis unterbricht die Verjährung und lässt sie neu beginnen. Um eine Sicherheit zu erhalten, kann

Weiterlesen »
Anleitung zum Schutz bei Kontopfändungen

Um Schutz bei Kontopfändungen zu erhalten, müssen Sie vier Schritte befolgen. Sie können sonst Ihr gesamtes Guthaben auf dem Konto verlieren. Einen automatischen Pfändungsschutz bei einer Kontopfändung gibt es nicht. Wird Ihr Konto nicht als

Weiterlesen »
Anordnung der Unpfändbarkeit

Erhält der Schuldner regelmäßig seit wenigstens sechs Monaten Guthaben unterhalb seines Freibetrages kann er beim Vollstreckungsgericht beantragen, dass sein Kontoguthaben für maximal 12 Monate für unpfändbar erklärt wird (§ 850 l ZPO). Die Bank braucht

Weiterlesen »
Anwaltszwang

Vor den Land- und Oberlandesgerichten besteht mithin Anwaltszwang. Lediglich vor den Amtsgerichten kann sich der Bürger selbst vertreten. Angesichts der Komplexität des Rechts und insbesondere aus Gründen der Waffengleichheit mit einem anwaltlich vertretenen oder wirtschaftlich

Weiterlesen »
Arbeitseinkommen

Mit einer Bescheinigung nach § 850k Abs. 5 ZPO  können bei einer Kontopfändung nur pauschale Freibeträge geschützt werden.  Der pauschale Schutz mit einer Bescheinigung kann nur eingerichtet werden, wenn Angehörige vorhanden sind und Unterhaltsverpflichtungen bestehen

Weiterlesen »
Auskunftei

Beantragt der Schuldner ein Pfändungsschutzkonto, darf das Kreditinstitut Auskunfteien mitteilen, dass es für den Kunden ein Pfändungsschutzkonto führt. Zugleich informiert die Auskunftei die Bank darüber, ob der Schuldner bereits anderswo ein Pfändungsschutzkonto unterhält. Nach dem

Weiterlesen »
Auskunftsrecht des Gerichtsvollziehers

Verweigert der Schuldner die Abgabe der Vermögensauskunft oder bleibt die Zwangsvollstreckung fruchtlos, darf der Gerichtsvollzieher zur Vorbereitung weiterer Vollstreckungshandlungen bei den Trägern der gesetzlichen Rentenversicherung den Arbeitgeber feststellen, beim Bundeszentralamt für Steuern Giro- und Sparkonten

Weiterlesen »
Außergerichtliche Schuldenbereinigung

Im Verbraucherinsolvenzverfahren hat der Schuldner die Gelegenheit und die Pflicht, außergerichtlich zu versuchen sich mit seinen Gläubigern über eine Schuldenbereinigung zu verständigen. Im Idealfall vereinbart er eine Ratenzahlung oder erreicht den Verzicht oder die Stundung

Weiterlesen »
Max-Postulka-Sidebar
Fachanwalt für Insolvenzrecht

„Ich helfe Dir schnell und zuverlässig den Freibetrag auf Deinem P-Konto zu erhöhen. Gerne unterstütze ich Dich im Anschluss durch meine professionelle Schuldnerberatung wieder dauerhaft schuldenfrei zu leben.“

Postulka_Proven_Expert_TOP