0221 27129356 kontakt@p-konto.de

Schnellanleitung zum Schutz mit dem P-Konto

Das P-Konto (Pfändungsschutzkonto nach § 850k ZPO) ist die einzige Möglichkeit Guthaben auf Ihrem Konto vor einer Kontopfändung zu schützen.

Mit dieser Schnellanleitung sichern Sie sich schnell und einfach einen erhöhten Schutz vor Kontopfändungen.

Das Bild zeigt eine Bank mit einem Vorhängeschloss als Symbol für eine Kontopfändung.
P-Konto Bescheinigung zur Erhöhung des Freibetrages online erhalten
P-Konto Bescheinigung online bundesweit erhalten.
Rechtsanwalt Max Postulka, Fachanwaltskanzlei für Schuldner- und Insolvenzberatung

Freibetrag auf dem P-Konto mit einer Bescheinigung jetzt berechnen.

Berechnen Sie jetzt den Freibetrag der mit einer Bescheinigung nach § 850k ZPO auf Ihrem P-Konto eingerichtet werden kann. Investieren Sie zwei Minuten in den Schutz Ihres Geldes.

In vier Schritten zum Pfändungsschutz bei einer Kontopfändung

Wird Ihr Konto nicht als P-Konto geführt, wird spätestens 4 Wochen nach einer Pfändung des Kontos das gesamte Guthaben an Ihren Gläubiger überwiesen. Auch Sozialleistungen und Kindergeld könne auf einem normalen Girokonto vollständig gepfändet werden. Nur mit einem P-Konto erhalten Sie ein pfändungssicheres Konto.

So richten Sie in vier einfachen Schritten schnell und unkompliziert den Pfändungsschutz auf Ihrem Konto ein:

1. Lassen Sie Ihr Konto bei Ihrer Bank in ein Pfändungsschutzkonto umwandeln.

b

2. Berechnen Sie den möglichen Freibetrag, der für Sie mit einer P-Konto Bescheinigung eingerichtet werden kann.

}

3. Ich erstelle Ihnen innerhalb der nächsten 24 Stunden Ihre Bescheinigung, die Ihnen dann per Post zugestellt wird.

4. Legen Sie die Bescheinigung Ihrer Bank zur Einrichtung der Freibeträge vor.

Schritt 1: Konto umwandeln

Sie müssen Ihr Konto bei Ihrer Bank in ein Pfändungsschutzkonto umwandeln lassen. Dies können Sie selbst erledigen. Ihre Bank oder Sparkasse ist gemäß § 850k Abs. 7 ZPO gesetzlich verpflichtet, auf Ihren Wunsch innerhalb von 4 Werktagen ein bestehendes Konto in ein P-Konto umzuwandeln.

Nach der Umwandlung Ihres Kontos in ein Pfändungsschutzkonto erhalten Sie automatisch einen monatlichen Grundfreibetrag in Höhe von 1.133,80 €. Bis zu dieser Höhe können Sie dann auch nach einer Kontopfändung über Ihr Guthaben verfügen.

 

Schritt 2: Mögliche Freibetragserhöhung berechnen und Bescheinigung zur Erhöhung des Freibetrages beauftragen

Der automatische monatliche Grundfreibetrag von 1.133,80 € kann erhöht werden. Eine Erhöhung des Grundfreibetrages muss Ihre Bank gemäß § 850k Abs. 5 ZPO aber nur dann akzeptieren, wenn Sie ihr eine P-Konto Bescheinigung vorlegen.

Mit dem Formular auf der Startseite dieser Website können Sie kostenfrei und schnell berechnen bis zu welcher Höhe der Freibetrag auf Ihrem Pfändungsschutzkonto erhöht werden kann. Um den Freibetrag bis zu der berechneten Höhe zu erhalten, brauchen Sie eine P-Konto Bescheinigung.

Die erforderliche P-Konto Bescheinigung können Sie online bei mir beauftragen. Die Erstellung einer P-Konto Bescheinigung kostet 39,00 EUR.

 

Schritt 3: P-Konto Bescheinigung erhalten

Ich erstelle Ihnen schnellstmöglich die beauftragte P-Konto Bescheinigung nach § 850k Abs. 5 ZPO.

Ich bin Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht und geeignete Person im Sinne von § 305 Abs. 1 Ziff. 1 InsO. Die von mir erstellte P-Konto Bescheinigung ist bundesweit gültig und wird werktags spätestens innerhalb von 24 Stunden nach Auftragserteilung mit der Deutschen Post versendet.

 

Schritt 4: P-Konto Bescheinigung der Bank vorlegen

Sie müssen die erstellte P-Konto Bescheinigung nur noch Ihrer Bank vorlegen, damit diese den bescheinigten Freibetrag einrichtet. Bis zur Höhe des bescheinigten Freibetrages können Sie dann auch trotz Kontopfändung über Guthaben auf Ihrem Konto verfügen.