P-Konto Freibetrag 2021

Ab dem 1. Juli 2021 gelten neue Freibeträge bei einer Kontopfändung. Der automatisch geschützte Grundfreibetrag wird von 1.178,59 € auf 1.252,64 € erhöht. Auch die zusätzlichen Freibeträge, die mit einer P-Konto Bescheinigung für Angehörige geschützt werden konnten, werden erhöht. 

Für die erste weitere Person erhöht sich der Freibetrag von 443,57 € auf 471,44 € erhöht. Für jede weitere Person erhöht sich der Freibetrag von 247,12 € auf 262,65 €. Bei einer fünfköpfigen Familie erhöht sich der Freibetrag um 164,04 €.

P-Konto neue Freibeträge ab dem 1. Juli 2021

Wie erhalten ich den höheren Freibetrag

Bei einer Kontopfändung ist nach der Umwandlung des Kontos in ein P-Konto automatisch nur der Grundfreibetrag geschützt. Bis zur Höhe des Grundfreibetrages kannst Du auch nach einer Kontopfändung über monatliche Gutschriften verfügen.

Nach einer Kontopfändung können mit einer P-Konto Bescheinigung für Angehörige weitere Freibeträge eingerichtet werden.

Wenn Du bereits eine P-Konto Bescheinigung hast, brauchst Du in der Regel keine neue Bescheinigung für die Bank, um die neuen Freibeträge zu erhalten.

In der Vergangenheit haben fast alle Banken die Freibeträge ohne erneut P-Konto Bescheinigung angepasst.

Mein Tipp bei einer Kontopfändung:

Am besten bei der eigenen Bank oder Sparkasse nachfragen, ob eine neue Bescheinigung benötigt wird. Sollte die Bank auf die Vorlage einer neuen Bescheinigung bestehen, kann die Bescheinigung hier ganz schnell und einfach für nur 14 € neu beantragt werden.

Diesen Artikel teilen über...
Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
Weitere Hilfeartikel
Ähnliche Artikel